Retroherd – die Accessoires

Mit Töpfen allen kocht es sich eher schlecht. Daher braucht ein echter Retroherd natürlich noch passendes Zubehör.
DSC02462.jpg

Also nähen wir zuerst ein paar Topflappen und ein Küchenhandtuch aus einem 70er-Jahre-Fonduelätzchen (?!? Ich habe keine Ahnung, wozu das Ding sonst gut gewesen sein sollte:):
DSC02437.jpg

Dazu ein leckeres Spiegelei aus Filz und weiiiichem Nickyeigelb: DSC03733.jpg

Die Bonbons hatte Oma schon zu Weihnachten genäht:DSC03195.jpg

Im Backofen gibts 2 Sorten Kekse aus Filz. DSC03212.jpg

Dazu passt die eh schon vorhandene Schürze, ebenfalls mit Keksen drauf:DSC03222.jpg

Teebeutel kann man auch easy aus Filz und Stoffresten nähen:DSC03192.jpg

Die Sorte "Blume" stellte sich als besonders beliebt heraus :D DSC03084.jpg

Ein kleines Utensilo fürs Gemüse aus – ähem – nicht ganz so originalen Retrostoffen kann man auch immer gebrauchen:
DSC03749.jpg
Nein, die Möhre ist nicht auch noch selbstgenäht ;))

Und die Nudeln hatte ich ja schon gezeigt:DSC03342.jpg

Außerdem sind die schicken Flohmarktuntersetzer perfekt für die kleinen, immer viiiiel zu heißen Töpfe:
DSC03736.jpg

Und weil die Aufkleber so schön sind, hab ich noch Milchflasche und Eierkarton nach der Anleitung von raumdinge gebastelt:
DSC03731.jpg

Jetzt reicht es aber erstmal und das Kind hat zu tun :)

1 Kommentar: