Monsterunterhosen

Für kleine Mädchen gibt es sowas ja anscheinend nicht zu kaufen. Schon schwer, da Unterwäsche zu bekommen, die nicht immer nur pastellfarben ist.
Aber mit Monstern drauf? Keine Chance.
Also selber machen!
DSC07750.jpg
Genäht aus dem von Frau Klimperklein ertauschten Ooga Booga-Interlock. (Ganz lieben Dank nochmal! Der dritte wird wohl ein Unterhemd :))
Der ist zwar eigentlich ein bisschen zu dick für Unterhosen, aber was solls. Ist ja Winter.
DSC07745.jpg 
Den Schnitt hab ich einfach von einer vorhandenen Unterhose abkopiert.
Der Unterhosenschnitt aus der Ottobre passt meiner Tochter nämlich überhaupt nicht (dafür aber ihrem dicken Plüschbären umso besser).

Erwähnte ich schon dass man Falzgummi in allen Farben immer im Haus haben sollte?
Allerdings, die süßen Punkte werden wohl beim Waschen abgehen, damit rechne ich schon :(

Außerdem brauchte das Kind noch Schlafanzughosen:
DSC07756.jpg 
Schnitt: "High Jump", aus der Ottobre 04/2011 in 98. Hinten aber etwas höher geschnitten und ohne Seitennähte.
Die etwas gewagten Stoffkombis hat sie selber aus dem Schrank gezogen – wenn das hier so weitergeht wird es demnächst ernsthaft bunt bei uns :)

1 Kommentar:

  1. Bunt ist doch toll! Allerdings versuche ich auch manchmal die kühnen Kombinationen meines Kleinen etwas zu enschärfen. Klappt nicht immer.. Aber Hauptsache ist, er fühlt sich wohl :-).

    LG, Kirstin

    AntwortenLöschen