erstes Herbstshirt

Ich hab dann auch mal angefangen mit den Herbstsachen fürs Kind.

Die Liste der erlaubten Farben war zwar nicht allzu lang (Pink, Lila, Rosa, Gelb!) – aber anscheinend bestätigen Ausnahmen die Regel. Blau ist nämlich auch erlaubt, wenn es hell oder leuchtend genug ist. Ebenso Grün. Und Rot mit Glitzer drauf anscheinend auch (dazu später mehr).
1.jpg
Zum Glück hat sie die orangefabenen Nähte nicht moniert. Orange, Braun, Grau und Schwarz stehen nämlich auf der Liste der Farben, die Mädchen auf keinen Fall tragen sollten. Ah ja.
2.jpg 
Schnitt: Das eigene Longsleeve frei nach Frau HH-Liebe etwas abgewandelt: Mit Kellerfalten vorne und an der Armkugel.
DSC02958-500.jpg 
Stoffe: Stoff & Stil, Sanetta.

Kommentare:

  1. wow! das Shirt ist klasse! und wirkt gleich so anders mit der Kellerfalte! das kommt auf die "probiere ich auch mal" Liste.

    Viele Grüße

    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Haha, das mit den Farben kenne ich auch. Und Hosen sind ja sowieso völlig out... :-/ Aber gegen dein Shirt kann wohl kein Mädchen was sagen- sieht echt klasse aus!

    AntwortenLöschen
  3. lässiges shirt ,gefällt mir sehr mit der kellerfalte!
    wie viel stoff mehr hast du berechnet?
    lg karin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke! Bzw., das Danke für die Idee geht an Frau HH-Liebe :)
      Du meinst jetzt in der Weite? Vorne sind das insgesamt so 4cm, also die Falte ist auf jeder Seite ca. 1cm tief.

      Löschen
  4. Warum nähst du eigentlich die arme nie als Raglanärmel ? Das würde viel viel besser aussehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. öhm, weil ich Raglanärmel nicht so gerne mag. Das hat oft sowas schlafanzugiges, finde ich.
      Wobei ich durchaus manchmal Tuniken mit Raglan nähe, z.B. die hier: http://gruenefreunde.blogspot.de/2012/01/mit-mandala.html
      Aber generell bin ich echt nicht so der Raglanfan.

      Löschen
  5. Sehr sehr hübsch und es bringt den Stoff mit dem Muster richtig schön zu Geltung.
    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen