80ies fürs Kind

Das wollte ich schon lange mal nähen: Ein Halstuch fürs Kind aus einem dieser 80ies-Lurex-Glitzertücher.
Die hab ich selber geliebt als (größeres) Kind.
DSC02358-1.jpg
Dieses hier war ein Schal vom Flohmarkt.
Die Tochter hat mir zwar versichert, sie würde immer noch Pink mögen, wenn sie dann irgendwann eine Frau sei, und ich solle den Schal daher bitte nicht zerschneiden. Aber so gefällt er mir doch besser ;)
DSC02358_2.jpg 
Leider haben diese Glitzertücher anscheinend nur eine kurze Renaissance erlebt und sind gar nicht an jeder Ecke aufzutreiben – und schon gar nicht als Meterware.
Aber angesichts des sich ätzend verziehenden und ausfransenden Materials bin ich eh schnell wieder von der Idee abgekommen, solche Tücher in Serie zu produzieren.

Rückseite: Toller dünner Baumwollstoff von Stoff & Stil.
Aus dem kommt noch mehr!

Ausgelost: Testrunde Hemd

So ihr Lieben. Jetzt hab ich endlich alle eure "Bewerbungen" sortiert und ausgelost.
6 Testerinnen, vor allem in den kleinen und großen Größen, hab ich unter euren Kommentaren ausgelost.

Und zwar sind das:
Gr. 80: Carina von kreativ-mal-zwei
Gr. 86: Cäcilia
Gr. 116: m hoch drei
Gr. 122: Vroni Unikat (wie kann ich dich denn erreichen?)
Gr. 128: Luci (genau, schon wieder - Gr. 128 scheint irgendwie rar gesät zu sein ;))
Gr. 134: Tanja vom Krabbelkäfer

Ich sage jetzt schon DANKE im Voraus und bin schon sehr gespannt, was ihr aus dem Schnitt macht!
Nachher schicke ich euch eine Mail mit dem Link zur Beta-Version des e-Books und weiteren Infos. Bis auf Vronis hab ich auch alle email-Adressen beisammen.

Und an alle anderen, die jetzt leider nicht drankommen konnten: Ganz lieben Dank für euer Interesse, eure netten Kommentare und das Feedback. Ich hab mich sehr gefreut – und die nächste Testrunde kommt bestimmt, irgendwann! :)

Materialliste Testnähen

Hier kommt der versprochene Nachtrag zum gestrigen Posting.

Das wird gebraucht:

Das Hemd wird am besten aus nicht zu dicker Webware genäht: Baumwollstoffe (z.B. Popeline) eignen sich am besten. Auch Modelle aus Babycord oder ganz dünnem Jeansstoff sind denkbar. Ein kleiner Elasthananteil im Stoff stört nicht weiter, muss aber nicht sein.
Jerseystoffe oder sehr steife, dicke Baumwollstoffe sind für das Hemd nicht so empfehlenswert.
________________________________________________

Oberstoff (bei 1,40m Breite):
Gr. 80: 45cm ... Gr. 98: 60cm • Gr. 104: 70cm • Gr. 110: 80cm ... Gr. 122: 90cm ... Gr. 134: 1,0m

________________________________________________

Nur für Hemd mit andersfarbigem Einsatz:
Stück Kontraststoff (Webware), max. 25 x 80cm

________________________________________________

Nur bei sehr dünnem Hemdenstoff:
Feine Vlieseline (z.B. H 180), max. 25 x 40 cm

________________________________________________

Nur für Hemd mit Knöpfen (A):
3-4 (Druck-)Knöpfe (z.B. KAM Snaps)

________________________________________________

- Nähmaschine (Overlock ist nicht nötig)
- Bügeleisen
- farblich passendes plus evtl. kontrastfarbenes Nähgarn (Stärke am besten 120 oder 140)
- Stecknadeln, Schneiderkreide o.ä., Stoff- und Papierschere, Klebeband (oder Klebestift)

*******************************************************************

Ich freu mich sehr über euer Interesse zum Testnähen, euer Feedback und eure Ideen zu dem Hemd :)
DANKE!!

Mag jemand testen?

Ich hab da mal wieder was gebastelt und bräuchte eure Hilfe!
Wer möchte denn mal *noch schnell vor dem Urlaub* dieses Hemd probenähen? DSC02330_rot.jpg
Es gibt den Schnitt in den Größen Gr. 80–86–92–98–104–110–116–122–128–134.
Für jede Größe (wie immer gilt: Konfektionsgröße = Körpergröße) bräuchte ich ein Probemodell und dazu dann Fotos, gerne am Kind, und Feedback bezügl. Passform und Anleitung.

Bitte gebt also an, wie groß das zu benähende Kind ist (NICHT, welche Kleidergröße es bei anderen Marken trägt!).
Und wie immer: Bitte nur für Kinder nähen, die ihr auch zur Anprobe und für Fotos griffbereit habt!

Die Anleitung ist gewohnt ausführlich und das Hemd nicht allzu schwer zu nähen. Ich denke, auch ambitionierte Anfänger sollten das hinbekommen.
DSC02330_rot_kragen.jpg
Ich sammle hier und nochmal anderswo Bewerbungen bis Mittwoch, 26. Juni, 10 Uhr. Schreibt mir also einfach hier einen Kommentar (ggf. mit der Info, wie ich euch erreichen kann) mit der Körpergröße eures Kindes und der Info, ob ihr das Hemd für Jungs oder Mädels nähen würdet.

Danach lose ich je 3-5 Testerinnen aus und schicke euch das e-Book. Euer Feedback und ein paar Bilder vom fertigen Modell hätte ich dann gerne spätestens am Dienstag, 3. Juli (wegen Urlaub diesmal etwas knapperer Zeitplan...).
Danke euch jetzt schon im Voraus!

Materialliste (Webware, kein Jersey!) ergänze ich noch.
DSC02330_rot_hinten.jpg
Einfaches Kinderhemd (bzw. Bluse) - Name fehlt noch :D
Dieses schlicht geschnittene Hemd verzichtet auf die klassischen, aufwendig zu nähenden Details wie Kragen, Manschetten oder Knopfleiste.

Durch die vorderen Einsatz kann das Hemd sogar ganz ohne Verschlüsse auskommen. Entsprechend gebügelt, sieht der Einsatz dann aus wie ein V-Ausschnitt mit halbem Reverskragen – oder aber man näht die etwas hochgeschlossenere Rundhalsvariante mit (Druck-)Knöpfen.
DSC02330_fischer_vorn.jpg


Auch Fischer- oder Folklorehemden (ach!) können gut nach diesem Schnitt genäht werden.
Und aus dünnem Sommerstoff genäht, gibt das langärmelige Hemd einen luftigen Sonnenschutz ab. Hier sehen bei einer Mädchenversion auch Gummizüge in den Ärmelsäumen hübsch aus.

DSC02330_fischer_kragen.jpg
In der Grundform hat das Hemd lange Ärmel, es kann aber auch problemlos als Kurzarmvariante genäht werden.
DSC02330_fischer_hinten.jpg
  DSC02330_wiki.jpg

DSC02330_pink2.jpg

Schlumpf, Erdbeere und Pistazie

Leckere Eissorten fürs spontan genähte und bemalte Kindershirt.  DSC02278-1.jpg
Mal schnell nebenbei gemacht an einem faulen Nachmittag.
Daher ist das Design auch nicht so 100% durchdacht, aber dafür hat das Kind mitgeholfen und ist mächtig stolz.
DSC02278-2.jpg 
Schabloniert haben wir mal wieder mit Hilfe von Geflügel-Einwickelpapier anstelle von Freezerpapier.
Das kostet nix und lässt sich super aufbügeln!
DSC02278-3.jpg 
Peinlicherweise hat die Tochter dann auch gleich den KiTa-Erzieherinnen auf die Nase gebunden, dass Mama zwei (!) Nähmaschinen hat. ("Echt wahr! Ich lüg nicht!"). Und sie sollen doch bitte mal vorbeikommen und schauen. Äh ja.
DSC02278.jpg 
Merke: Als Sommer-T-Shirt kann man das Longsleeve ruhig eine Größe kleiner nähen.
So ist es in 104 doch noch etwas groß und passt mindestens noch einen weiteren Sommer.

Brain Waves Beanie

…in etwas abgewandelt fürs Kind.
DSC02345-.jpg
Nur wenig Genähtes gibts hier momentan zu sehen – das liegt zum Teil an der EM, da gehen geräuscharme "Sofahandarbeiten" doch besser.
Und zum anderen liegt es an dem neuen Schnitt, der bald in die Proberunde gehen kann. (Ich hoffe, das alles noch vor der Sommerpause im Juli fertigzubekommen).

Aber hier jetzt erstmal Tochters neue Häkelmütze. Die Farben hat sie natürlich wieder selbst ausgesucht.
DSC02345.jpg
Das "Brain Waves"-Muster stammt von ravelry. Ich musste es aber gründlich abändern, da mein sommerliches Baumwollgarn (ONline Linie 11 / Alpha & sonstige Reste) viel dünner ist.
Und den Abschluss, mangels pinkem Gummiband mit eingezogenem Falzgummi (Romantikfaktor: Hoch!), habe ich auch kurzerhand dazuerfunden.
Bisschen krumm und schief das Ganze, aber was solls :)

ich staune…

…über das, was eben in der Post war:
DSC02260.jpg

Ich wusste gar nicht, dass ich größere Mengen Einlagevlies bestellt hatte?
Ach nein, das soll ja ein Schnitt sein. Huch.

DSC02263.jpg
Interessant. Hab ich in der Form tatsächlich noch nie gesehen und muss erst mal überlegen, wie ich das finde.
Vom Material her womöglich sogar ganz praktisch, aber ansonsten… ich weiß nicht.

Es ist zwar das hier dabei…
DSC02265_.jpg
… aber ob ein Anfänger damit klarkommt?
Und dass man die einzelnen Teile erstmal selber beschriften soll, find ich auch, äh, seltsam.

Der Schnitt musste her, weil ich bei der guten coco de chou so hübsche Blusen gesehen hatte und weil ich meinen kürzlich genähten Wohnsack tatsächlich doch ganz gerne anziehe :D
Nun ja. Das Ergebnis wird sicher nett!

ein Gruß aus der (Hexen-)küche

DSC01902-.jpg
Ein Abfallprodukt der letzten Kleinmädchen-Bastelorgie. Hat mich so angelacht.

Wenn sie nicht so farb- und glitzerklebeverschmiert gewesen wären, hätte man sie direkt kochen sollen. Sicher eine super Alternative zu denen hier!
;))

Erster Versuch: Etui

etui-5007.jpg
Sonnenbrillenzeit. Ein neues Etui musste her.

Hm, wie geht das eigentlich mit diesen schicken Bügelverschlüssen?
etui-5002.jpg
Schwer optimistisch habe ich also einige Taschenbügel bestellt…

etui-5003.jpg
… und das Ding schließlich auch irgendwie an das durchaus schnell genähte Etui dranbekommen.
Geklebt, besser gesagt.

etui-5006.jpg
Auch wenn es auf den ersten Blick nicht schlecht aussieht: Das müssen wir nochmal optimieren.

Ich habe mich beim Nähen u.a. an dieser und dieser Anleitung orientiert und entweder (angesichts der nächtlichen Uhrzeit?) essentielle Details missverstanden, oder aber … hm.

Kennt eine von euch zufällig eine gute Anleitung "wie mache ich den Schnitt für ein Etui, das dann auch wirklich in den Bügel passt", oder muss ich demnächst mal selber eine schreiben?

Wachstuch: Ikea "Barbro Ruta"
Sternchenpopeline: Holländischer Stoffmarkt

Wettervorhersage

DSC01764-.jpg
Kürzlich kam ich auf verschlungenen Wegen in den Besitz dieses, ähem, geschmackvollen Wohnaccessories.
Ein Barometer fehlte ja ganz dringend noch im Haushalt! Und überhaupt haben wir viel zu wenig Trash an den Wänden hängen.
Also her mit dem Ding!
barometer.jpg
Das mit dem Lackieren (Gelbstich! Igitt!) war nicht so ganz der Weisheit letzter Schluss, also nochmal drübergesprüht.
barometer2.jpg

Ess-Stäbchen plus ausgestanzte Moosgummifigur ergibt einen hervorragenden Stempel!
barometer3.jpg

Is doch schick geworden, oder? ;D
DSC01766.jpg
Und da es aus einem alten Bauernhaus stammt, glaube ich natürlich auch fest an des Barometers Wettervorhersage :)

schon wieder Holunder…

… eben noch vor dem Küchenfenster…

rahmen-rund.jpg 

… schnipp…

DSC01634.jpg

…ertränkt…

DSC01636.jpg

Sirup.

flasche.jpg 
Erster Versuch.
Lecker, aber noch nicht optimal.
Ein zweiter Versuch – MIT Zitronensäure – folgt!

Dieser hier ist jedenfalls so süß, dass er guten Gewissens beim Sonntagssüß (dieses Mal bei Fräulein Text) mitmachen kann.

Tag der Handarbeit!

Die Initiative Handarbeit und der Bundesverband Deutsche Tafel haben den 9. Juni 2012 zum Tag der Handarbeit erklärt.
Die Tafel_Logo_neu
Unter dem Motto „Selber machen – gemeinsam helfen“ sind alle Kreativen aufgerufen, an diesem Tag modische Kleidung und Accessoires für den guten Zweck zu stricken und zu nähen. Es finden auch gemeinsame Strickaktionen in Handarbeitsgeschäften usw. statt, aber ich fürchte, das werde ich morgen nicht schaffen.

Trotzdem mag ich mitmachen.
Sicher darf man ja auch Kinderkleidung spenden, die nicht genau am "Tag der Handarbeit" entstanden ist. Vielleicht diese hier?!:
DSC01680.jpg

DSC01684.jpg

DSC01687.jpg
Eigentlich wollte ich die Sachen ja unserer KiTa fürs Straßenfest spenden, aber hier sind sie mindestens genauso gut aufgehoben :)
Macht ihr auch mit?

HOW-TO: e-Books speichern

Seit ich meine e-Books nur noch in Form von Downloadlinks verschicke, bekomme ich öfters Mails von Leuten, bei denen das Speichern der Datei nicht geklappt hat.
Daher kommen hier ein paar Tipps zum Speichern einer pdf-Datei:

So ähnlich sieht die e-Mail aus, die du von mir bekommen hast. Darin befindet sich ein Link, der zu dem e-Book führt.

Unter Windows solltest du, wenn du den Link mit der rechten Maustaste anklickst, u.a. die Option "speichern" haben:
thunder-re.jpg
Direkt im Browser geöffnet, bei einer Mailbox wie z.B. bei web.de sähe das so aus:
web-de.jpg  


Wenn es die Option "speichern" gar nicht gibt (z.B. bei Apple Mail), dann kannst du die Datei auch öffnen:
mail.jpg

... und dann per Diskettensymbol speichern: acro-win.jpg

Falls du auch das Diskettensymbol nicht hast oder es inaktiv ist, kannst du auch "Datei -> speichern" in der Menüleiste auswählen (oder bei der englischen Version von Acrobat "File -> Save/Save as"):

acro-save.jpg

#########
ODER:

Weitere Möglichkeit: Lade dir die neueste Version vom Acrobat Reader herunter, installiere sie und versuche es erneut.
Hat auch schon manchen Leuten geholfen :)


#########
ODER:

Oder aber, du klickst in meiner e-Mail einfach mit der linken Maustaste auf den Link.
mail2.jpg  


Je nach Einstellung deines Browsers (Firefox, Internet Explorer o.ä.) öffnet sich dann womöglich ein Fenster, in dem nachgefragt wird, was mit der Datei geschehen soll.
Du kannst sie nun entweder speichern (merke dir, wo du sie hingespeichert hast!):

open1.jpg  

... oder direkt öffnen: open2.jpg  
Hier könntest du natürlich auch den Acrobat Reader auswählen, wenn diese Option zur Verfügung steht.

Wenn bei dir kein solches Fenster aufgeht, kannst du deine Browsereinstellungen bei Firefox übrigens wie folgt ändern:
Gehe in Firefox auf "Extras" und dann auf "Einstellungen":
ff-win1.jpg


Du bekommst nun ein Fenster, das "Einstellungen" heißt.Dort wählst du Adobe Acrobat Document (bzw. Portable Document Format) (pdf) aus.
Dann kannst du einstellen, ob eine pdf-Datei automatisch geöffnet oder gespeichert werden soll – oder ob du jedes Mal gefragt werden möchtest, was mit der Datei geschehen soll:
ff-win-einstellungen.jpg

Bei Firefox auf dem Mac sieht das ähnlich aus, nämlich so:  
Gehe auf Preferences …

ff-prefs.jpg

… und du erhältst ein Fenster, in dem du "Anwendungen" auswählen kannst.
Dort kannst du dann einstellen, was mit dem pdf geschehen soll.anwendungen.jpg


Ich hoffe, das hilft euch ein bisschen weiter.

Tut mir leid, dass ich hier jetzt nicht auf jeden Browser oder gar darauf eingehen kann, wie das Ganze mit dem Smartphone geht – aber dafür sind die technischen Möglichkeiten einfach zu vielfältig ;o

at work...

Nur ein kleiner Ein- und Ausblick, was hier gerade so entsteht:
Und ja, die ersten Versionen aller Schnitte zeichne ich ganz oldschoolig von Hand. Erst danach wirds digital.

Und digital wird dann vergrößert und verkleinert.
Diesmal durften schon Probemodell V4 und V5 aus "echten" Stoffen entstehen. Ich hab aber auch schon 10 Probeteile aus Nessel & Co. genäht, bevor ich halbwegs zufrieden war.
Mehr? Kommt irgendwann demnächst.